Ein freundliches Hallo allen Besuchern und danke, dass Sie hier lesen.
     START
     DEUTSCHLAND
     PAKISTAN
     WELTBILDER
     KINDER
     DISKUSSION
     => Hunger
     => Hunger 1
     => Job Center
     => Menschenrechte
     => Meinung Anderer 1
     => Meinung Anderer 2
     => Rente
     EINZELNE TAGE
     GESETZE
     STOPP
     Im Kino
     K - G - S
     FRAUEN
     MÄNNER
     WEGE
     ZEIT
     NATUR
     TIERE
     Knut
     MIX
     UNVERGESSEN
     Landkarte
     Pinnwand
     Geschenke von Besuchern
     Resonanz im Gästebuch
     Links v. Besucher
     Impressum und Kontakt

Diese WebSeite wird regelmäßig aktualisiert. Zuletzt : 24.09.2017


Unsere HP - Meinung Anderer 1


Sammel_Leidenschaft ( ? )  !  Nur ein Bruchteil von Kommentaren aus dem Internet.

Leider sind meine eigenen Hände und Arme nicht mehr so gut.


#110 | 13. Dezember 2016, 13:19 Uhr


Michael Zinn

Ohne Facebook war die Welt besser dran.
All das Gehasse, die Hetze, die Beschimpfungen, die Verunglimpfungen hat es vor Facebook
und den anderen "Sozialen Netzwerken" wie sie sich nennen, nicht gegeben. Und ich finde, das war gut so.
Warum man das überhaupt Soziale Netzwerke nennt, ist mir manchmal schleierhaft,
wenn man den einen oder anderen Beitrag liest.
Manche sind vom freundlichem und respektvollem Umgang untereinander so weit entfernt,
wie der Papst von nem Doppelbett. Sicher, diese Netzwerke haben auch ihren Segen gebracht
aber momentan kommts einem so vor, als wäre es mehr ein Fluch.
Es scheint, als hätten die Schmierfinken von unseriösen und unproduktiven,
mitunter beleidigenden Beiträgen die Oberhand.
Eine Entwicklung, die nachdenklich macht.




06.08.2015, 10:08   #182 

diabolo  diabolo ist offline

Registriert seit: 19.11.2009

Standard AW: 143€ Taschengeld

Wir haben über Jahrzehnte unseren Wohlstand mitunter auf Kosten der Entwicklungsländer aufgebaut.
Und nun, da
einige Länder nicht auf die Füße kommen und die Menschen ein besseres Leben suchen,
möchten wir das nicht,
denn es sind ja "nur" Wirtschaftsflüchtlinge.
Ein Beispiel:
EU-Kommission schafft unfaire Exporthilfen nach Afrika ab - SPIEGEL ONLINE
Finanzhilfen für europäische Milchbauern: Wie Europas Billigmilch Afrikas Märkte zerstört | tagesschau.de

Der nächste Punkt ist, dass wir an den Konflikten dort verdienen,
aber gutmachen oder abgeben wollen wir
nicht?
Schließlich sind wir an der Zerstörung dort beteiligt, wenn wir an Waffenlieferungen verdienen:

http://www.waffenexporte.org/
http://sicherheitspolitik.bpb.de/konventionelle-waffen/hintergrundtexte-m5/globaler-waffenhandel-uebersicht-

und-aktuelle-dynamiken

Nicht vergessen werden sollte, dass wir DRINGEND Zuwanderung benötigen.
Unsere Wirtschaft wird sich nicht
halten können ohne Menschen, die die Arbeitsplätze besetzen,
die unweigerlich frei werden und bleiben, weil
wir einfach zu wenig Kinder bekommen.:
Demographie Fakten | Bevölkerungsentwicklung, demographischer Wandel

Ich sehe nicht, dass WIR hier irgendwo die Leidtragenden wären. 
Wenn über Hartz IV geschimpft wird, dann bin ich voll dabei. Das System ist ungerecht.
Aber, ist es soo anders, als das, was wir Industrieländer mit den Entwicklungsländern machen?
Das Geld geht zu denen, die bereits Geld haben - bei Hartz IV und bei den armen Ländern.

Hier mal die reichsten Menschen der Welt.
Ich finde, die Summen sollte man sich mal auf der Zunge zergehen
lassen über die einzelne Menschen verfügen:
Die 20 reichsten Menschen der Welt | Top-Ranking | finanzen.net

Da liegt das Problem - dass einzelne Personen und Gruppen einfach über zu viel Geld verfügen,
das der Masse
fehlt. 48 % des Wohlstandes gehören 1 % der Weltbevölkerung (mit steigender Tendenz):
Oxfam-Armutsbericht: Ein Prozent der Weltbevölkerung hat mehr als alle anderen | ZEIT ONLINE

Interessant wären auch die Kosten, die aufgewendet werden um Flüchtlinge fernzuhalten.
Leider habe ich dazu
nichts gefunden. Eine Gegenüberstellung zu den Kosten,
wenn man die Menschen aufnimmt, würde vielleicht
manches relativieren.

Für den Beitrag danken:  beihempelsuntermsofa, lostsouls, mikenull, momo28, ~scum~


Franz Steinkühler, Basel (am 26. Februar. 2011 um 11:20 Uhr)

Man wird nur etwas verändern, wenn man sich selbst bewegt.
Bei sich selbst den Mut entfachen, lernen sich zu artikulieren, den Mund aufzumachen,
die Angst verdrängen. Jede Gesellschaft wird regiert, von was für eine
Regierung auch immer. Das größte Druckmittel ist immer die Angst.
Sie ist immer latent in den Köpfen der Menschen, bei jeder tagtäglichen Entscheidung,
die Angst ist immer dabei. Warum ist es so? Biologisch erfüllt die Angst eine
überlebensnotwendige Aufgabe. Aber Angst ist auch ein psychologisch sehr wirksames
Mittel, um Macht zu demonstrieren oder zu behalten. Bisher war es immer so, dass
es den Kindern besser als den Großeltern ging, dass es den Enkeln besser als
den Eltern ging.
Diese “Wohlstandskette” ist zerbrochen.
Das ist überall in der Welt zu beobachten (Ausnahmen noch China und Indien).
Das System mit Wachstum und Wohlstand ist defintiv am Ende.
Es ist das letzte Äufbäumen einer untergehenden Generation.
Und Angst spielt nur noch bei denen eine Rolle, die etwas zu verlieren
haben (materieller Besitz). Die Anderen werden immer mehr und ihre Angst verlieren.
Mal ein kurzer historischer Beweis: 1989 – der Ostblock ist zerfallen.
Die Angst der Menschen war verschwunden als Gorbatschow signalisierte,
kein militärisches Eingreifen in den Ostblock.

chartacon (am 26. Februar. 2011 um 05:49 Uhr)

an alle selbsternannten menschenrechtsverteidiger
und denunzianten die hinterm pc laut schreien

“wenn alles so ungerecht und falsch ist dann macht doch endlich
strafanzeigen – aber die feigheit ist genau die gleiche geblieben wie
damals – die geschichte wiederholt sich halt”

C.P. (am 25. Februar. 2011 um 12:53 Uhr)

Der Tod des Systems ist vorprogrammiert
durch Zins und Zinseszins!!

Jeder, der glaubt, “Wachstum” könne endlos weiter gehen,
ist entweder ein Verrückter oder ein “Ökonom”.

Arbeitslosigkeit ist eine der Konsequenzen des
destruktiven Zins- und Zinseszins-Mechanismus.

Prinzip des Kapitalismus:

leistungsloses Einkommen aus der Leistung Anderer –
also Parasiten- oder Schmarotzertum!

Wir brauchen also ein neues Geld-System mit einer
Liquiditäts-Abgabe („Demurrage“),
statt einer Liquiditäts-Prämië (Zins)!

Außerdem stellt das künstliche, widernatürliche Zins-System
die natürliche Rechtsordnung auf den Kopf:
Zins ist ja eine Art „Gebühr“ oder „Prämië“ für die Freigabe
zurückgehaltenen Geldes durch die Verursacher –
also eine Art „Belohnung“ (anstelle der gerechten Bestrafung)
für die Täter!

Das aber ist die Umkehrung des natürlichen Rechtswesens sowie
illegal und sogar verfassungswidrig!

Geld ist kein Privat-Eigentum, sondern ein öffentliches Gut
und eine staatliche Bescheinigung eines selber durch eigene
Leistung verdienten (!) Rechtes auf Bezug einer gleichwertigen
Gegenleistung.

Das im Auftrage des Staates herausgegebene Geld ist
als „Gesetzliches Zahlungsmittel“ nämlich rechtlich
ein Öffentliches Gut oder eine Öffentliche Einrichtung.

Öffentliche Einrichtungen oder Öffentliche Güter,
die den Bürgern eines Staates unentgeltlich oder
ohne direkte Kosten zur Verfügung gestellt werden,
sind im Allgemeinen dadurch gekennzeichnet,
daß jeder unter gleichen Voraussetzungen das Recht
zu ihrer Nutzung hat, aber niemand das Recht,
sie zu mißbrauchen oder andere an der Nutzung zu hindern.

Genau das aber tun die Personen, die Geld dem
Wirtschaftskreislauf entziehen und eine Gebühr
(Zins) für seine Wiederfreigabe verlangen.

Die Deutsche Bundesbank, in juristischen Fragen
inkompetent und nicht zuständig, versucht das mit
pseudo-juristischen Spitzfindigkeiten zu verschleiern:

Auf Anfrage gab sie zwar (immerhin) zu,
daß man Geld als öffentliche Einrichtung
oder öffentliches Gut bezeichnen könne,
behauptete aber (unzutreffend), daß es bei Erhalt
als „bewegliches Gut“ zum „Privat-Eigentum“ würde,
mit dem jeder machen könnte, was er wollte!

Das staatlich ausgegebene Geld, das aber von einigen
Annehmern unerlaubt einfach zu ihrem angeblichen
„Privat-Eigentum“ erklärt wird, verliert somit seine
Funktion als Tauschmittel!

„Jede Gesetzgebung, die den Zins erlaubt, ist null und nichtig.“
Papst Alexander II

„Eigentum verpflichtet.
Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.“
(Art. 14, Abs. 2 GG)

Das tut der private Mißbrauch des öffentlichen
Gutes “Geld” nicht:

Zinsen sind eine exklusiv-private Einnahme- und Einkommensquelle.
Eine kleine, privilegierte Minderheit der Geldbesitzer von weniger
als zehn Prozent der Bevölkerung (global ist das Mißverhältnis
noch eklatanter!) profitiert so von einem (im doppelten Wortsinn)
unverdienten Einkommen ohne eigene Arbeit und Leistung:

Zinsen bewirken nicht nur ein unaufhörliches,
sich selber immer mehr beschleunigendes Wachstum
der Geldvermögen auf der einen Seite und der Schulden
auf der anderen Seite, also eine (exakt proportionale)
Umverteilung der Einkommen von der Arbeit zum Besitz,
sondern sie belasten und zerstören jedes Wirtschafts-System,
jede Gesellschaft und jeden Staat/jede Nation und die Umwelt:

“Der perfide Zins- und Zinseszins-Mechanismus ist
die unsichtbare Zerstörungs-Maschinerie in den sog.,
angeblich Freien Marktwirtschaften“
(John L. King, U.S.-Wirtschafts-Historiker)

Exponentielles Wachstum´ ist ein Wachstum,
das sich selber zunehmend beschleunigt,
und zwar in gleich bleibenden Abständen verdoppelt
(1 ? 2 ? 4 ? 8 ? 16 usw.).

Mathematisch handelt es sich um eine konstant steigende,
streng monoton wachsende geometrische Folge

an+1 : an = q mit dem Bildungsgesetz an = a1 · qn-1 .

Addiert man alle Glieder einer geometrischen Folge,
so ergibt sich die geometrische Reihe

a1 + a1q + a1q2 + a1q3 + …= ? a1qk-1.

In verständlichem Deutsch heißt das:

Geldvermögen verdoppeln sich bei gleich bleibender Verzinsung
in gleich bleibenden Zeitabständen.

Die Zeitabstände sind umso kürzer,
je höher der Zinssatz ist:

bei einer Verzinsung von 4 Prozent verdoppelt sich Kapital
alle 18 Jahre, bei 8 Prozent alle 9 Jahre, bei 12 Prozent
alle 6 Jahre

Faustregel:
72 geteilt durch Zinssatz gleich
Zeitabstand der Verdoppelung.

Anschauliche Beispiele:

Da die meisten Menschen sich exponentielles Wachstum
nicht vorstellen können, nachstehend nun vier anschauliche
Beispiele für die unvorstellbaren Auswirkungen dieser
mathematischen Funktion:

Beispiel 1:

Ein Roulette-Spieler beginnt mit 500 € Einsatz und verdoppelt,
da er jedes Mal verliert, bei jedem Durchgang seinen vorhergehenden
Einsatz, um bei einem Gewinn den gesamten Verlust wettzumachen.
Der zulässige Höchsteinsatz des Casinos liegt bei 100.000 €. Frage:
Nach wie vielen Einsätzen stößt der Spieler an diese Grenze und
muß sein Spiel beenden? Antwort: Schon nach dem achten Spiel
muß der Spieler aufhören; mit dem neunten Einsatz würde er die
Höchstgrenze überschreiten

(500 · 28-1 = 500 · 27 = 64.000 < 100.000 < 500 · 29-1 = 500 · 28 = 128.000).

Beispiel 2:

Ein in der Ökonomie oft benutztes Beispiel ist das Gleichnis des
„Josefs-Pfennigs“:

Hätte Josef seinem Sohn Jesus im Jahre Eins ein Sparbuch mit 1 (einem)
Pfennig bei 5 (fünf) Prozent Zinsen angelegt, so hätte sein Sparguthaben
nach rund 300 Jahren dem Wert eines kg Goldes entsprochen und schon im
Jahr 4oo dem Wert von 1000 Goldbarren à 1 kg (eine Tonne Gold!).

Nach etwa 1500 Jahren hätte sein Guthaben den Wert einer massiven Kugel
aus purem Gold von dem Gewicht der Erde angenommen!

1750 hätte Jesus ein Vermögen von 1 Million Weltkugeln aus Gold besessen,

um 1900 das von 1 Milliarde Weltkugeln aus Gold,

und im Jahre 2000 das von über 200 Milliarden Weltkugeln aus massivem Gold!

(Die genauen Zahlen sind zu finden bei Ralf Becker, Der Josefspfennig,
Aachen 2005).

Und alles aus einem einzigen Pfennig!

Nun erhascht man vielleicht eine erste Ahnung von den exorbitanten,
leistungslosen Gewinnen und Profiten der Superreichen!

Die Absurdität und Irrationalität dieses alles verschlingenden,
zerstörerischen Zinseszins- Wahnsinns wird deutlich, wenn man einmal annimmt,
Jesus hätte nur die Zinsen allein jedes Jahr von seinem Sparbuch abgehoben
und gesammelt: Der angelegte Pfennig seines Vaters wäre in diesem Fall in
den 2000 Jahren lediglich auf eine Mark (1 DM) angewachsen!

(Nach H. Creutz)

Beispiel 3:

Ein weiteres, ziemlich bekanntes Beispiel für die Unterschätzung eines
exponentiellen Wachstums ist die Legende der Erfindung des Schachspiels:
Danach erfand vor 2000 Jahren der indische Weise Sissa für den
Maharadscha Shihram das Schachspiel.
Als Zeichen seines Wohlwollens gewährte der König dem Weisen einen
freien Wunsch.

Sissa bat bescheiden „nur“ um Reis, und zwar um ein Reiskorn für das
erste Feld des Schachbrettes und für jedes weitere der 64 Felder
um die jeweils doppelte Anzahl Reiskörner wie auf dem jeweils
vorhergehenden Feld. Der König, erstaunt ob der scheinbaren Bescheidenheit
des Weisen, ließ sogleich einen Sack Reis kommen.
Doch schnell stellte sich heraus, dass der gesamte Reis aller Kornkammern
Indiens nicht ausreichte, den Wunsch des Weisen zu erfüllen.
Allein für das letzte Feld schuldete der Maharadscha dem Weisen genau
9.223.372.036.854.775.808, also mehr als 9 Trillionen Reiskörner
(ein damit beladener Güterzug reichte viele hundert Male um den Äquator!).

Gemessen an der heutigen Produktion, hätte Shihram über 400 Jahre die
gesamte Welt-Reisernte sammeln müssen, um den Wunsch Sissas zu erfüllen!

Beispiel 4:

Das wohl beeindruckendste Beispiel nun als letztes.

Nehmen wir einmal an, Ihnen würde eine auf ein Jahr befristete Tätigkeit
angeboten, bei der Sie zwischen zwei Arten der Entlohnung wählen dürften:
entweder jede Woche 1000,– € oder für die erste Woche einen Cent und
für jede folgende Woche jeweils den doppelten Betrag der jeweils vorherigen.

Was würden Sie auf Anhieb wählen?

Schau´n mer mal: In der 21. Woche zögen Sie mit dem ersten Angebot
(wöchentlich 1000 Euro) gleich; Sie hätten auf beide Art und Weisen
gesamt jeweils 21.000 Euro verdient.

Nach der 26. Woche, nur fünf Wochen später, hätten Sie mit dem ersten
Angebot 26.000 €, mit dem zweiten Angebot (Cents) aber bereits das 26fache,
nämlich 671.000 € verdient!

Nach 52 Wochen, also einem Jahr, hätten Sie mit der Methode der verdoppelten
Cents 45 Billionen (45.000 Milliarden) Euro verdient!
(Beim Nachrechnen muß nicht nur verdoppelt, sondern auch jeweils addiert werden)
(Nach Helmut Creutz, a. a. O., S. 200 – 202; dort auch eine vergleichende, tabellarische Graphik)


Exponentielles Wachstum endet gewöhnlich mit dem Tod des »Gastes«
beziehungsweise des Organismus, von dem er abhängt.
Deshalb ist das Unverständnis dieses Wachstums die folgenschwerste
Fehlvorstellung hinsichtlich der Funktion des Geldes,
denn mit Zins und Zinseszins verdoppeln sich Geldvermögen in
regelmäßigen Zeitabständen, das heißt, sie folgen einem exponentiellen
Wachstumsverhalten!

Tatsächlich verhält sich der Zins wie ein Krebs in unserer sozialen Struktur !

*


ICH SUCHE AUF DER ERDE EINEN PLATZ, WO ICH ALS FREIER MENSCH ,
MEINEM EIGENSTEN WESEN GEMÄSS, LEBEN UND ARBEITEN KANN.
Ich bin der schönen Welt der Ideologien müde, worin bei allem
Gerede von Freiheit, Selbstbestimmung, Frieden, Nächstenliebe,
Menschlichkeit, Solidarität, Fortschritt etc. ich doch nur
als Sklave oder Nummer der bestehenden Systeme mir und meiner
Mitwelt das eigene Grab zu schaufeln habe.
WER VERHILFT MIR UND WEITEREN MENSCHEN ZUM GESUCHTEN PLATZ ?

BIN ICH EIN WACHER, LEBENDIGER, FREIER MENSCH, DER BLICK, HERZ
UND HAND FÜR NÖTE MEINER MITKREATUR HAT ?
ODER BIN ICH EIN FAULES AAS, EIN TOTES BLATT, DAS NUR UMHERBEWEGT
WIRD DURCH ANGST UND DURCH JAGD NACH GELD UND MACHT ?
FRISTE ICH AUF KOSTEN MEINER MITWELT EIN UNFRUCHTBARES DASEIN
UND TÄUSCHE MICH MIT SCHÖNEN IDEOLOGIEN UND ANDEREN ILLUSIONEN
DARÜBER HINWEG ?
WER VERHILFT MIR UND WEITEREN MENSCHEN ZU SELBSTERKENNTNIS ?

ICH BIN DER GRÖSSTE LUMP, DEN ICH GENAU BETRACHTEN KANN.
Ich habe an der Beschaffung oder Herstellung von Mord- oder
Selbstmordgeräten direkt und indirekt mitgewirkt.
Ich habe mich an Notleidenden bereichert.
Ich habe mich schönen Idealen und Organisationen angehängt und
mich dabei besser und menschlicher als alle anderen gefühlt.
Dies und manches dazu habe ich auf dem Kerbholz.
WARUM WERDE ICH DAFÜR NOCH NICHT BESTRAFT ?

Lieber Mitmensch,
Du hast einen der obigen Plakat-Texte gelesen und meinst nun dazu: ja, ich
hätte schon recht, so sehe es in unserer Welt aus, ein kleines Körnchen
Wahrheit sei schon dabei usw. darauf stellst du mir die Frage, was ich
eigentlich damit bezwecke, ob ich schon Erfolg damit hatte, oder hast sonst
noch irgendwelche Fragen, die du vielleicht besser dir selber stelltest und
beantwortetest. Schliesslich äusserst du dich resignierend, dies alles
hätte keinen Sinn und keinen Wert, der Einzelne könne nun einmal nichts
machen und ändern an dieser Welt, sowie noch dergleichen Worte mehr.
Muss denn alles geschehen von Zweckmässigkeitserwägungen, von der Frage
nach dem Erfolg abhängig gemacht werden ? Hältst du es nicht für möglich,
dass Dinge nur aus Freude, aus Verantwortung, aus schöpferischer Lebenskraft
heraus getan werden, ohne dass eine Frage nach Erfolg dabei auftaucht
? Wenn alle Lebewesen sich nur nach dem Erfolg ausrichten wollten,
war Teil einer Aktion von Ralf Winkler, der sich selbst als „Misswirtschafts-Austeiger“ bezeichnet.
Die Aktion führte er eigenständig über mehr als zwei Jahre 1957 – 1959 an
öffentlichen Plätzen in Zürich durch.
Er stand dabei neben seinem Plakat
(siehe gerahmte Texte auf der Vorderseite) und kam darüber ins Gespräch mit Passanten.
Die teilweise heftigen Vorwürfe und häufigen Fragen der Menschen verdichtete er mit der Zeit zu
Flugblättern wie diesem.
Weitere Informationen dazu auf www.flexibles.ch.
© Ralf Winkler 1959 – Reproduktion Verein FleXibles 2008 (Flugblatt Nr.6)
so müsste z.B. der Apfelbaum, dessen Früchte du geniessest, sein Wachstum
und seine Tätigkeit gleich einstellen mit der Begründung: „Einmal verdiene
ich nichts dabei, und überhaupt, was hat schon mein Weiterleben für einen
Zweck, wenn ich ja doch damit rechnen muss, dass vielleicht morgen schon
ein Sturm mir meine Äpfel und Blätter von den Ästen reisst oder mich gar
entwurzelt ?“ Glaubst du nicht, dass z.B. ein echter Künstler aus Lebendigkeit
und Schaffensdrang heraus etwas tun und gestalten kann – sei es nun
als Maler ein Bild, als Architekt ein Haus, als Mensch etwas Menschliches
(von Unmenschlichem hören und erleben wir genug) usw.? Wenn du es aber
nicht glaubst, so lass mir bitte trotzdem die Freiheit, Dinge zu tun, die
„verrückt“ und „zwecklos“ sind wenn, es mich dazu drängt, wenn es mir Freude
macht und ich sie v e r a n t w o r t e n kann. Lass mir diese Freiheit, wo
doch die ganze übrige Welt nur gerade das macht, was „normal“, zweckmässig
und sinnvoll ist, was „etwas nützt“, „Wert hat“, rentiert und Erfolg verspricht.
Lass mich ruhig Ausnahme von der Regel sein in solcher Welt.

Was deine Resignation betrifft, du als Einzelner könntest an der Welt doch
nichts ändern, so befürchte ich, du blickest nur auf eine Welt, die ausserhalb
dir liegt, und übersähest dabei deinen eigensten Lebensbereich. Doch
gerade in dieser deiner eigenen und w i c h t i g e n Welt hast d u es in der
Hand, sie zu beherrschen und sie in Gang und Ordnung zu halten. Ob du in
ihr die Dinge mit Mut und Einsicht gestaltest oder auch da kraftlos den
Dingen den Lauf lässest und sie dem Zerfall preisgibst, darüber hast doch
du zu bestimmen – solange du l e b e n d i g bist – und es ist meines Erachtens
d o c h ein kleiner Unterschied, ob du so oder so handelst. Es ist
wesentlich, wie es in deiner auch noch so kleinen Welt aussieht. Bedenke,
dass ohne das Vorhandensein der kleinen Tropfen der grosse See nicht besteht.
Bedenke, dass auch ein grosser Baum sich aus einzelnen kleinen Zellen
aufbaut und dass er, um ein gesunder Baum zu sein, der gesunden Zellen
bedarf. Bedenke, was du bist: ob nur ein Teil einer toten trägen Masse, ob
nur ebenfalls einer der geistig – moralischen Blindgänger wie sie heute in
Mengen anzutreffen sind, oder ob du wirklich Mensch bist ? Ob ein Mensch,
der (ähnlich dem Samen in der dunkeln Erde) die Keim- und Lebenskraft besitzt,
um aus der Finsternis ans Licht durchzustossen ? Frage dich einmal,
ob du nicht aus allerlei Angst – V o r s t e l l u n g e n und belastet von totem
„Wissen“ (mit dem das stets Neue, Einmalige und Unberechenbare des Lebens
nicht zu erfassen ist), ob nicht aus Furcht (in einer Umwelt von ohnmächtigen,
herzkalten, unfreien, geist- und verständnislosen Roboter - „Menschen“
dich lächerlich zu machen), ob nicht aus Flucht vor dir selbst in ein Kollektiv
mit all seinen Täuschungen und Enttäuschungen, ob nicht aus Herzensträgheit
unter Zuhilfenahme von verschiedensten Vorwänden und Entschuldigungen,
ob nicht von alledem und weiterem du dich bisher jeweils abhalten
liessest von e i g e n e n , unmittelbaren, lebensgestaltenden und lebenserhaltenden
T U N ? Überlege dir, ob du nicht zum Gefangenen von Denkschablonen
und Parteikäfigen geworden bist, die du dir selber erwähltest und schufest
und womit du dich gründlich aus der Freiheit des echten, intakten Lebens in
eine sehr kranke, unfreie, gespaltene und zerfallsreife Welt hineinmanövriert
hast ?

Mit Gruss Ralf Winkler, Bassersdorf (ZH).

Dieses Flugblatt war Teil einer Aktion von Ralf Winkler, der sich selbst als „Misswirtschafts-Austeiger“ bezeichnet. Die Aktion führte er
eigenständig über mehr als zwei Jahre 1957 – 1959 an öffentlichen Plätzen in Zürich durch. Er stand dabei neben seinem Plakat
(siehe gerahmte Texte auf der Vorderseite) und kam darüber ins Gespräch mit Passanten. Die teilweise heftigen Vorwürfe und
häufigen Fragen der Menschen verdichtete er mit der Zeit zu Flugblättern wie diesem.
Weitere Informationen dazu auf www.flexibles.ch. © Ralf Winkler 1959 – Reproduktion Verein FleXibles 2008 (Flugblatt Nr.6)

*

27.09.2010 11:23    #3 DateDoktor
 
Gast  AW: Dieser Staat und das Grundgesetz

@Zitronengelb

Als wir die Hunderte Milliarden Euros den Banken und den Unternehmen schenkten, um zu Überleben, sie nun damit aber sehr gut Leben, hast du den Satz aber nicht gesagt.^^

Klar, die Hartz4ler haben jeden Tag frei und leben in Saus und Braus, haben ja sonst keine Sorgen. Weißt du eigentlich, wie viele Sorgen Menschen haben, die "nur" überleben?

Und wie lange soll denn die Überbrückung gehen? Ich kenne gut gebildete Menschen, die aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise
(Manager und Politiker sei Dank) bereits 2 Jahre arbeitslos sind und womöglich auch nicht mehr so schnell Jobs bekommen werden, weil
sie durch sehr billige Arbeitskräfte aus dem Ausland, wie z.B. Inder, ersetzt werden.

Aber, dass ein Jeder die Demokratie mitgestaltet und mitgestalten muss, da gebe ich dir recht!  Geändert von DateDoktor (27.09.2010 um 11:40 Uhr)   Zitieren
--------------------------------------------------------------------------------
Für den Beitrag danken: egal0815, mikenull, Missis, Tuesday

" Manche Politiker muß man behandeln wie rohe Eier. Und wie behandelt man rohe Eier ? Man haut sie in die Pfanne. "

Dieter Hallervorden ( *1935 ), deutscher Kabarettist und Schauspieler
 

20912 H. Berlin/BL Brandenburg (am 30. April. 2011 um 09:01 Uhr)
* DANKE * an :

20896 Florian Berlin (am 23. April. 2011 um 02:24 Uhr)
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.

DAS ” predige ” ich auch schon , seit die Kellyfamilie
dieses Lied sang !

DIE oder WIR Menschen begreifen einfach NICHT :

Wir brauchen die Natur ,
DIE Natur braucht uns nicht !!!

Und da leider
Geld die Welt regiert,
wird sich auch nichts ändern ,
bis sich unsere Erde selber
wehrt :
GEGEN uns Menschen . . .

und bis dahin ist jeder schöne
Augenblick kostbar.
 

20856 Lynn (am 15. April. 2011 um 13:55 Uhr)
Noch eine Meldung:

Oder noch besser – vergiß die Solarzellen – die sind nur was für studierte Besserwisser, die es nicht anders können!
Strom wird auf technische Weise erzeugt – mit kosmischer Überschussenergie!
Die Ungarn machens vor!
Ohne Öl, Kohle, Gas oder sonstige erneuerbaren Energien – echt rein technisch mit Magnet-Motoren!

Unglaublich? Nur für den, der das nicht kennt…..

Selbst unser Physik-Wissen haben die Dunklen verfälscht und ausgedünnt, damit die Leute nicht drauf kommen. (Abschaffung des Äthers, der Anti-Gravitation, der Energie-
Steigerung durch Schwungbewegung, Totschweigen der Feldenergie, Lächerlichmachen der UFOs – etc. pp)
Die Studierten sind also nicht schlauer, sondern eher dümmer was das anbelangt !

//www.gammamanager.com/

Die Ungarn wollen immer Millionenprojekte an die Deutschen Energieversorger verkaufen – Ihre Overunity-Maschinen, die ohne Öl, Gas,
Kohle laufen, ohne zu wissen, daß die betreffenden Leute das nicht dürfen, sonst kommt gewissermaßen die Mafie und legt sie um!
Wollen die keine Hausstromgeneratoren herstellen? Nein!
Die kleinen Leute sind für die uninteressant!

Ich versichere, das oben stehende ist kein Scherz , sondern läßt sich nachprüfen und beweisen, wenn der Bürger denn dafür nicht zu bequem ist!

Der Schaden, den dieses Geld- u. vor allem Macht-gierige Pack sowie deren korrupte VasallenreGIERungen bereits angerichtet hat, ist unglaublich.

Um uns weiter auspressen zu können wie Zitronen, wird uns die segensreiche Energieerzeugung, die die Natur nicht schädigt, weiterhin vorenthalten…
 


20850 Lynn hat Recht (am 14. April. 2011 um 19:46 Uhr)
Stark erhöhte Radioaktivität im Atommülllager Asse gemessen
aktualisiert am 14.04.2011, 18:29 Uhr

Im Salzbergwerk Asse lagert Atommüll (Foto: dpa)
Im maroden Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel ist die Radioaktivität vor einer Einlagerungskammer stark gestiegen. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) maß in einem Bohrloch vor der Kammer 12 in 750 Metern Tiefe eine Aktivität von 240.000 Becquerel Cäsium 137 pro Liter, wie ein Sprecher mitteilte.

“Das ist der bislang höchste Wert von Cäsium 137 in einer Lösungsprobe, der in der Asse nach dem Ende der Einlagerung im Jahr 1978 gemessen wurde”, sagte er. Der Wert liege 24 Mal höher als die erlaubte Freigrenze, sagte ein BfS-Sprecher. Das BfS habe sichergestellt, dass niemand in direkten Kontakt mit der kontaminierten Lauge kommt. In einer geringeren Konzentration wurde in der Lösung auch das Radionuklid Kobalt 60 festgestellt.

Konzentration hat sich verdoppelt
Das Helmholtz Zentrum habe im Jahr 2008 in demselben Bohrloch noch eine Aktivitätskonzentration von etwa 90.000 Becquerel pro Liter gemessen, erklärte Nording. Damit habe sich die Aktivitätskonzentration an dieser Messstelle innerhalb von drei Jahren mehr als verdoppelt.

Die Freigrenze für Cäsium-137-Aktivitätskonzentrationen liegt laut Strahlenschutzverordnung bei 10.000 Becquerel pro Kilogramm, was bei Wasser der Menge eines Liters entspricht.

Die hohen Werte wurden in der Nähe des sogenannten Laugensumpfes gemessen. Dass dieser Sumpf aus kontaminierter Salzlösung besteht, ist bereits seit 1994 bekannt. Bei dieser Flüssigkeit handelt es sich nach BfS-Angaben nicht um das von außen ins Bergwerk sickernde Zutrittswasser. Die Kontaminationen gehen offenbar auf die in der Kammer lagernden Abfälle zurück.

Die Strahlenschützer des BfS hätten alle erforderlichen Schutzmaßnahmen zur Sicherheit der Beschäftigten getroffen, sagte Nording. Die Behörde habe eine Genehmigung, mit diesen radioaktiven Lösungen umzugehen.

Umweltschützer kritisiert Informationspolitik
Udo Dettmann vom atomkraftkritischen Asse-II-Koordinationskreis kritisierte die Informationspolitik des BfS. “Die Hälfte der Informationen fehlt, zum Beispiel, um wie viele Liter hoch kontaminierte Flüssigkeit es sich handelt”, sagte er. Klar sei, dass es in der Asse “offene Radioaktivität” gebe. Die Vorarbeiten zur Bergung der Fässer müssten nun “umgehend beginnen.”

so lange es bei uns nur noch um den gewinn der großen konzerne geht und der mensch nicht mehr wichtig ist, solange wir atomkraftwerke am laufen lassen und keine ahnung haben, was mit diesem derck gemacht werden soll, werden wir immer weiter machen. aber keiner denkt an die nächsten generationen, was hinter lassen wir unseren kindern für eine welt? und wenn man unsere politiker anschaut, die doch überall mit in den vorständen sitzen, wird sich in unserem land und der ganzen welt nichts änderen.

Mensch Leute wacht Endlich auf dieser ganze CDU Mobb die Denken nur an sich und wahrscheinlich nach ihnen die Sinnflut Heute wurde der Bundespräsident mit Faulen Eiern beworfen gib mir Eier ich will auch mal werfen aber auf Merkel und GmbHa und KO KG

Wacht auf Leute bevor es zu spät ist und ganz Niedersachsen verstrahlt ist Mein Gott seit Ihr alle Blind !!!
 

25.03.2011  22:20 Uhr         // 18    von Weltschmerz

Willkommen in der Wirklichkei t !

sucht man kleine Hinweise - kann man das wahre Grauen leicht erkennen. Die Leute wollen es nur nicht.

Leute sind nicht mal mehr in der Lage ihre Gedanken mit Wissen zu verbinden.
Nur ein paar Beispiele:

WTC - Ein Hochhaus der größe fällt in 10-12 Sekunden, dass ist annährend freier Fall! Ein Haus kann und wird physikalisch niemals so zu Boden gehen, wenn es nicht gesprengt wird - Bestätigt jeder Sprengmeister!

Die Busch und bin Laden Familie besitzen eine gemeinsame Ölfirma!

Bohemian Grove - dort werden Rituelle Kinderopfer gebracht (heute natürlich nicht mehr mit echten Kindern sonder Puppen) Dabei wird der Moloch angebetet. Daran nimmt auch Bush teil - davon gibt es sogar ein Video.

Der "Chef" der Ölkatastrophe sitzt im Aufsichtsrat der Firma, die die Chemikalie ins Wasser geschüttet haben!

googelt nach der Familie Rothschild !

googelt die Bilderberger !

googelt HAARP !

Und fügt zusammen, was zusammen gehört. Versteht die Weltordnung - von der der normale Bürger keine Ahnung hat und sie auch gar nicht haben will - weil all das seine schlimmsten Ängste übersteigen würde.

Diese Menschen ( alte Familien mit viel Geld und Macht ) sind sehr verbunden mit den alten Ritualen der Illuminaten, weil sie nach der ewige Jugend suchen - die man nicht kaufen kann.

Und das schlimme ist, dass all diesen Menschen auch die ganze Technik zur Verfügung steht mit der man mittlerweile selbst Erdbeben künstlich auslösen kann.

Es gibt eine Agende für die Welt - die einen müssen sterben - die anderen werden leben...
Nicht umsonst gibt es Aids, hat nicht so gut geklappt, dann lassen wir sie halt verhungern !
Warum sonst sollten Menschen auf der Welt an Krankheiten sterben, die man für 2,50 € heilen könnte ? Weil es gewollt ist ! Und daran wird auch keine Verneinung etwas ändern.  
    
 25.10.2010  Diskussion Menschen " AUSLÄNDER "  von H.R.

An den Redakteur und andere Interessierte ,

erst einmal Dank für die klaren Worte an den Redakteur.
Egal , welche Worte hier fließen; wie oft soll mans noch schreiben sagen :

In erster Priorität sind wir ALLE Menschen !
Und
immer wieder sind es unsere negativen oder schlechten oder welches synonyme Wort auch immer Eigenschaften von uns Menschen , dass wir andere Menschen NICHT leben lassen !Gut , nicht vom Thema abkommen - wie gehabt in Deutschland geht es immer wieder um Islam Integration Migration - man kanns nicht mehr hören und mag schon gar nicht mehr wirklich diskutieren.
WER DARF IN UNSER LAND ?
z.B. Ministerin v.d Lyen : " ... die Besten und nur die Besten wollen wir haben usw. "
Was ist das für eine Antwort - auch noch die wirklich qualifizierten Menschen aus ohnehin schwach gebildeten Ländern für uns abziehen ? Wie immer - ist Deutschland was besseres ?
Man , das widert mich so an !
Warum gibt es so wenig Bildung in anderen Ländern ?
Viele Antworten : u.a. weil dort Schulgeld bezahlt werden muß - fürs Lesen und Schreiben lernen , die Eltern aber erst einmal schauen müssen , dass wenigstens einmal was zu essen am Tag auf den Tisch kommt usw. ( wenn überhaupt ein Tisch vorhanden ist )
Würde zu weit führen , hier einen riesengroßen Kommentar zu schreiben.
Zur Erinnerung :
Für etwa 1- 2 Milliarden Menschen dieser ( noch ) reichen Erde ist es eine Selbstverständlichkeit TÄGLICH den Wasserhahn ( schaut z.B. in Richtung Ost auf die Binnenseen Baikalsee oder den Aralsee ) aufzudrehen , und für die RESTLICHEN Milliarden kommen andere Bedingungen in Frage !!
Was bilden wir uns ein , wer wir sind - auch noch die besten Rohstoffe und andere Exporte aus armen Ländern billig einkaufen usw. und immer immer wieder - und auf andere Nationen meckern jammern beschimpfen , weil diese nicht den Standard haben/führen/leben wie wir HIER in DEUTSCHLAND ?
Die europäischen Nationen/Länder haben schon vor 200 und 100 Jahren die heute armen Länder ausgeplündert beraubt und in Form von " Musssex " ihre Spuren in den Genen hinterlassen bei den sogenannten Bastarden oder Mischlingen oder wie auch immer das andere Leute nennen !
Wir werden uns noch " wundern " , die reichen Länder dieser Erde , was auf uns zukommt - nämlich richtige Wirtschaftsflüchtlinge , weil Hunger weh tut !!
Aber konsequenter vollendeter Egoismus tut jaaaa soooo gut ! Noch haben wir Zeit , uns darin zu sülen , wälzen , zu lachen , zu beleidigen - die Zeit
kommt schneller als die meisten denken !
Wirtschaftsexperten und wirklich helfende Organisationen " predigen " diese Dinge schon seit mehr als 10 Jahren , aber auch diese Menschen werden ja nicht erhört .
P.S. Neukölln ist   NICHT die ganze BRD oder Deutschland - diesem Land wird es doch möglich sein , selber ausreichend Fachkräfte auszubilden

Wienecke/Hamburg (am 10. Oktober. 2010 um 14:24 Uhr)
ZU@15711
ich bin entsetzt !!!!!

15283 Wienecke/Hamburg (am 8. Oktober. 2010 um 23:33 Uhr) Ich möchte nur eines sagen: Ich bin 56 j. , habe 16 jahre im Ausland gelebt (sehr hart) gearbeitet & meine Kinder alleine grossgezogen. Seit 1 j. leben wir wieder hier, auch nur weil mein Vater an Krebs erkrankt ist. Ich bin entsetzt über meine “HEIMAT”!!!?????? Was hier abgeht am Volke & auch meine Kinder sind davon betroffen, kann ich nicht akzeptieren. Ihre HIGH SCHOOL Abschlüsse werden nicht anerkannt….NICHTS !!! Meinen Kindern wird eine Arbeitsmassnahme etc & 1 euro jobs angeboten & Sie sollen zur Schule!!!!!!!!!!!!!????????????? Gehts noch???? Meine kinder sprechen 4 sprachen sind qualifiziert, haben aber keine Aussicht auf eine Arbeit. Jeden Tag erfahren meine Kinder wie armselig es in Deutschland geworden ist. Mein Sohn 22J ist derzeit voller Depressionen ohne Arbeit. Was ist mit den Kindern hier? Ich war (wirklich) sehr traurig das die Kinder & ihre Eltern zur “Tafel” gehen müssen um zuüberleben. Was ist mit den armen Rentnern oder die im Alter ihre Arbeit verloren haben? Das sind doch keine Sozialschmarotzer. Kinder gehören für mich auf den Spielplatz & nicht den täglichen Gang zur “Tafel” !!!! Wie müssen sich all diese wunderbaren Menschen fühlen? Ich denke HIER funktioniert vieles nicht mehr & von Demokratie ist keine Rede mehr. Ich habe nur noch Verachtung für Merkel, Westerelle & co Kg & noch am meisten für Rösler…….
Soetwas darf nicht sein, WIR SIND DAS VOLK & ich hoffe wir halten alle zusammen ….ENDLICH !!!
LG
 

27.05.2011 09:40 //12

AW: Was soll man von der Politk noch halten?!

Zitat von mikenull
Es wird in 6 Monaten sehr wohl noch interessieren. Dort hinten in Japan sind 3 Kernschmelzen passiert - was man schon in den ersten Tagen des Unglücks wissen konnte - und es ist nicht auszuschließen, daß es über kurz oder lang weltweite Folgen hat.

Und wer meint, man könne auf Dauer Politik gegen das Volk machen, der täuscht sich gewaltig.
ja die Politiker.. wie gesagt.. die rennen stetig mit dollernoten in den Augen umher.. das ist das Problem. Die haben die Realität zum Volk verloren! Die wissen doch gar nicht was wirklich abgeht. Und am ende ist es so: die Politiker sind nur marionetten.. die Leute im Hintergrund machen ja die arbeit und bestimmen das Land. Angie ist nur die ausführende Person. Wer weiß wie viel macht sie wirklich hat.. aber hey.. lächeln und winken kann se schon mal

von Methodikus » Di 09 Mär, 2010 15:33

Hartz IV als Abbild einer verkommenen Gesellschaft

Überforderte Langzeitarbeitslose, bornierte Sachbearbeiter und ganze Familien mit Sozialhilfekarriere: Ein Berliner Sozialrechtsanwalt gewährt einen Einblick in die absurde Hartz-IV-Industrie. Er spricht über das Anspruchsdenken seiner Mandanten, rechtswidrige Quoten-Vorgaben in Jobcentern und eine verkommene Gesellschaft.

Als ich mich Ende 2005 hier im Berliner Problembezirk Neukölln als Anwalt niederließ, habe ich mich eigentlich eher für Mietrecht interessiert. Die Vertretung von Hartz-IV-Empfängern kam zufällig dazu, als einer meiner Mandanten Ärger mit seinem Jobcenter bekam.

Heute kommt rund die Hälfte meiner Mandate aus diesem Bereich. Die Schröder-Regierung hat das Sozialgesetzbuch II relativ schnell zusammengeschustert. Das führt dazu, dass es zahlreiche ungeklärte Rechtsfragen und ständig neue Gesetzesänderungen gibt. Wir wissen zum Beispiel bis heute nicht, wie viel Miete ein Berliner Hartz-IV-Empfänger bekommen darf.

RECHTSWIDRIGE QUOTENREGELUNG

Die Anwaltskosten sind für meine Mandanten in der Regel nicht das große Problem. Sie bekommen ja die Beratungshilfe, das ist ein Kostenübernahmegutschein, den das Amtsgericht des Wohnbezirks ausstellt. Bei mir zahlen sie dann nur noch zehn Euro dazu, wie beim Arzt. Damit sind die Kosten für die Beratung und für die Vertretung gegenüber dem Jobcenter gedeckt.

Wenn unserem Widerspruch vom Jobcenter nicht stattgegeben wird, muss man vor Gericht ziehen. Das kommt gar nicht so selten vor. Ich weiß von Kollegen, Richtern und ehemaligen Jobcenter-Mitarbeitern, dass das Jobcenter Vorgaben hat, wie viele Widersprüche zurückgewiesen werden müssen, es existiert eine Quote, die jeder Mitarbeiter erfüllen muss. Das ist natürlich krass rechtswidrig und wird auch nur hinter vorgehaltener Hand zugegeben. Es ist aber definitiv so. Dadurch kommt es zu relativ vielen rechtswidrigen Bescheiden.

weiterlesen :  http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... chaft.html

Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit

Herr Shahin :  Es ist, wie es ist

Schwimmst du mit der Masse,
sagst du, was alle sagen,
verhältst du dich, wie sich alle verhalten,
fällt du nicht auf und bist in Reih und Glied.

Trittst du auch nur einen Schritt heraus,
sagst du, was du denkst, egal was andere sagen,
nimmst du keine Rücksicht und gehst konsequent deinen Weg,
dann fällst du auf und ziehst Aufmerksamkeit auf dich.

Bist du darüberhinaus in deinem Anderssein erfolgreich,
rufst du zusätzlich viele Gegner in den Ring,
die dich zum Schweigen bringen wollen,
zuerst, indem sie versuchen, dich lächerlich zu machen,
dann, indem sie dich bekämpfen,
dafür ist ihnen kein Weg zu lang und kein Weg zu holprig.

Also treff deine Entscheidung :

Ein Leben lang zu Kritikern gehören,
die mit den Fingern auf andere zeigen, um von sich selbst abzulenken,
oder selbst kritisiert zu werden,
von Gegner, von Neidern und Versagern,
die mit deinem Erfolg und Anderssein nicht klarkommen.

Kritik und Neid ist eine Form der Anerkennung,
Mitleid bekommst du geschenkt, Neid musst du dir erarbeiten.

Wir sind bereit, kritisiert zu werden, denn wir wissen von wem und wofür.
Wir sprechen unangenehme Themen an, wir decken Verbrechen der Branche auf,
wir legen Wahrheiten offen und öffnen Verbrauchern die Augen.

Wir stehen zu unserem Motto
Wahrheit – Klarheit – Ehrlichkeit und leben den Satz
Information statt Desinformation !

Hierfür nehmen wir jede Auseinandersetzung in Kauf,
hierfür suchen wir sie sogar.
Denn was wahr ist muss wahr bleiben!
Copyright © 2010 CARPEDIEM Vertriebsgesellschaft mbH


21307  Anonymus  ( am 22. Juni. 2011 um 22:48 Uhr )
 
Mich kotzt es an…

…dass…

…wir täglich von den Medien belogen werden.
…Journalisten nicht ihrer Pflicht nachkommen.
…Journalisten käuflich sind und sie nicht wissen, was sie anrichten.
…in den Medien massiv zensiert wird.
…ständig geschönte Arbeitslosenzahlen aufgetischt werden.
…Politiker einfachste Zusammenhänge nicht kapieren.
…von einem Fachkräftemangel geredet wird, obwohl es keinen gibt!
…Jugendliche immer mehr verwahrlosen, auch geistig.
…bei Wahlen, Menschen immer noch CDU/SPD/GRÜNE/LINKE/FDP wählen.
…Völker immer gegeneinander aufgehetzt werden.
…Arbeitende gegen Arbeitslosenhilfeempfänger gehetzt werden.
…der Staat gesellschaftlich immer mehr auseinanderdriftet.
…viele Menschen dadurch seelisch am Ende sind.
…Wir ‘Verschwörungstheoretiker’ als solche bezeichnet werden.
…sich Verschwörungen ‘leider’ als wahr entpuppten.
…viele den ‘Durchblick’ haben, aber leider immer noch zu wenig.
…es im Netz viel Wut/Ärger/Hass gibt, es jedoch dabei bleibt, anstatt zu Handeln.
…wir immer weiter geschröpft werden.
…sich jeder aufregt, aber kein Zusammenhalt zu spüren ist.
…jeder sich selbst der nächste ist und einen Scheiss auf den anderen gibt.
…wir regelrechte Internet-Sesselpupser-Revoluzzer sind!
…alles bereits geschrieben steht und wir immer das Rad neu erfinden.
…ich mich ständig aufrege, über Hetz- und Angstartikel in den Medien (Auch Kopp!)
…viele Menschen es nur auf’s Geld abgesehen haben.
…die meisten auf Politiker reinfallen, da sie das Denken aufgehört haben.
…die Grünen dank Fukushima Erfolg haben.
…über Steuersenkungen geredet wird. (Es wird keine geben!!!)
…es immer noch eine Klimahysterie gibt, obwohl das IPCC überführt wurde.
…Millionäre, Milliardäre so wenig Steuern zahlen müssen. (Tut’s euch weh?)
…es Neoliberale Politik gibt.
…die meisten Politiker- Juristen, Lehrer etc. aber keine Fachleute sind.
…Griechenland immer noch nicht die Drachme eingeführt hat.
…es eine EU gibt. (Ich bin NICHT gegenm Europa)
…immer noch keine Freie Energie eingeführt ist.
…das die Machthaber dieser Welt die Machthaber sind, weil wir uns nicht wehren.
…egal was man sagt, wir mit der Antisemitismuskeule gestreichelt werden.


Archiv : Gehört der Islam zu Deutschland ?

Ausschnitte aus dem Diskussionsverlauf :

Re: Natürlich gehört der Islam zu Deutschland!
von: Wumi2000
Erstellt am : 15.10.10, 10:14 
Danke für ihren tollen Beitrag.
Ich glaube den Deutschen fällt es schwer "das Andere" anders sein zu lassen ohne sich bedroht zu fühlen, dazu kommt noch das Herrenmenschendenken.
In den ganzen Debatten um den Islam habe ich auch vermisst, daß niemand auf die Gefühle der Muslime Rücksicht genommen hat. Es wird immer nur von dem Islam gesprochen aber nicht von den Menschen.
Ich habe Respekt vor Herrn Wulf und danke ihm für seine Worte.

Natürlich gehört der Islam zu Deutschland!
von : Mchicha
Erstellt am : 15.10.10, 00:30
Ich bin Muslima und habe mich über die Worte des Bundespräsidenten so gefreut! Diese Freude ist in den darauffolgenden Tagen sogleich in jene Traurigekeit umgeschlagen, die sich schon lange ausbreitet, wenn ich die Islamkritik, die eigentlich eher eine Islamfeindlichkeit ist, beobachte, die von immer größeren, und vor allem gebildeten Bevölkerungsteilen Besitz ergreift. Dem positiven Signal, dass der Herr Bundespräsident uns Muslimen gegeben hat, ist sogleich eine politische Diskussion gefolgt, die muslimische Einwanderer stigmatisiert und ausgrenzt, die aber schon seit Sarrazin geführt wird, und sogar schon länger, nämlich seit dem 11. September. Eigentlich sollte ich nicht betroffen sein, da ich geborene Deutsche und konvertierte Muslima bin und somit weder Einwander oder Deutsche mit Migrationshintergrund - und trotzdem merke ich, dass auch ich zu jener Gruppe von Menschen gezählt werde, die momentan in dieser irregeleiteten Diskussion im Zentrum stehen.

Fakt ist doch: seit Thilo Sarrazins Buch ist die Islamfeindlichkeit auf der Straße und in den Medien exponentiell angestiegen.

Fakt ist auch: Der Islam glaubt an Christentum und Judentum genauso wie wir an die Propheten des Christentums und des Judentums glauben. Der Islam hat mit seinen kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften die sogenannte abendländische Kultur in weiten Bereichen geprägt. Warum sollte der Islam also nicht zu Deutschland gehören, wenn ihn doch so viele Menschen praktizieren?

Was der Debatte fehlt, ist die Relativierung: Es gibt nicht DEN Islam oder DIE Musime, genausowenig wie es DEN prototypischen Christen oder Juden gibt, der sich an alle Gebote hält. Niemand würde es wagen, das Christentum als Religion zu verurteilen, weil sich zum Beispiel dessen Würdenträger an ihren Schützlingen vergehen. Es ist aber in Ordnung, den Islam zu verurteilen und abzukanzeln, weil es einige Glaubensmitglieder gibt, die aus Unwissen oder falschverstandenem Glauben zum Beispiel die so oft angeführten Ehrenmorde begehen oder Zwangsheiraten praktizieren. Beides ist im Islam verboten! Also: bevor man über den Islam spricht, Deutschland zuordnet oder nicht oder gar über ihn urteilt: informiert Euch über ihn! Lest den Koran, lest die Aussprüche des Propheten Muhammad, geht in die Moschee Eurer Stadt und sprecht mit denen, die die Religion studiert haben! Der Islam ist eine Friedensreligion. Im Islam ist es zum Beispiel eine gute Tat, wenn man jemanden anlächelt und gegenüber seinen Nachbarn und Mitmenschen gute Taten begeht.

Also: tut dem Islam nicht Unrecht, wie Ihr auch dem Christentum oder dem Judentum nicht Unrecht tun würdet! Hinter den Muslimen, über die so oft gesprochen wird, stehen Menschen, Individuuen, die es genauso verdienen, gleichberechtigt und gerecht behandelt zu werden.

Re: Natürlich gehört der Islam zu Deutschland!
von : Wumi2000
Erstellt am : 15.10.10, 10:14
Danke für ihren tollen Beitrag.
Ich glaube den Deutschen fällt es schwer "das Andere" anders sein zu lassen ohne sich bedroht zu fühlen, dazu kommt noch das Herrenmenschendenken.
In den ganzen Debatten um den Islam habe ich auch vermisst, daß niemand auf die Gefühle der Muslime Rücksicht genommen hat. Es wird immer nur von dem Islam gesprochen aber nicht von den Menschen.
Ich habe Respekt vor Herrn Wulf und danke ihm für seine Worte.

 

27.09.2010 11:23        #3 DateDoktor
 
Gast  AW : Dieser Staat und das Grundgesetz

@Zitronengelb

Als wir die Hunderte Milliarden Euros den Banken und den Unternehmen schenkten, um zu Überleben, sie nun damit aber sehr gut Leben, hast du den Satz aber nicht gesagt.^^

Klar, die Hartz4ler haben jeden Tag frei und leben in Saus und Braus, haben ja sonst keine Sorgen. Weißt du eigentlich, wie viele Sorgen Menschen haben, die "nur" überleben?

Und wie lange soll denn die Überbrückung gehen? Ich kenne gut gebildete Menschen, die aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise
(Manager und Politiker sei Dank) bereits 2 Jahre arbeitslos sind und womöglich auch nicht mehr so schnell Jobs bekommen werden, weil
sie durch sehr billige Arbeitskräfte aus dem Ausland, wie z.B. Inder, ersetzt werden.

Aber, dass ein Jeder die Demokratie mitgestaltet und mitgestalten muss, da gebe ich dir recht! 
--------------------------------------------------------------------------------
Für den Beitrag danken: egal0815, mikenull, Missis, Tuesday


Signatur:
"Manche Politiker muß man behandeln wie rohe Eier. Und wie behandelt man rohe Eier ?
Man haut sie in die Pfanne."
Dieter Hallervorden (*1935), deutscher Kabarettist und Schauspieler


ZDF - Forum " Aspekte "

Dieses unsagbare Wesen !
von : Asgard35
Erstellt am : 24.07.11, 02:36 
Dass sich Sarrazin nennt,
versteckt sich hinter seiner selbst erfundenen Statistik, seiner neuen weißen Rassenlehre.
Und dann, nicht das er unserer Gesellschaft schon genug geschadet hat, kommt er auf die brillante Idee Kreuzberg zu besuchen.
Entschuldigung, aber was hat der Feige alte Mann erwartet. Das man ihn mit Blumen und einem Chor des Wohlwollens empfängt,
nachdem er angeblich statistisch den Sündenbock der deutschen Gesellschaft entlarvt hat.
Jetzt bin ich aber unsagbar traurig, heul, heul...
Ich möchte an dieser Stelle an seine Ehefrau erinnern, die wohl wissend wiederholt ihre Grundschüler rassistisch beleidigt hat.
Und ich wiederhole Grundschüler, wiederholt rassistisch beleidigt hat. Nur um über die Intention in Ruhe nachdenken zu können.
In seinem Buch lobt er mehrmals seine Frau als Inspirationsquelle ausdrücklich! Aha, Aha .....
Der Mann hätte verfaulte Eier auf seinem Anzug verdient gehabt!
Ich hätte da noch eine bescheidene Bitte an Herr Sarrazin.

Würden Sie es bitte unterlassen, uns jemals wieder in der Öffentlichkeit zu beehren.

Ich danke ihnen im voraus! Verschwinde, verschwinde.....

Re: Sarrazin ist peinlich !
von : Oma11
Erstellt am : 23.07.11, 23:09

An die Redakteure und andere Interessierte ,
egal , welche Worte hier fließen ; wie oft soll mans noch schreiben sagen :

In erster Priorität sind wir ALLE Menschen !
Und
immer wieder sind es unsere negativen oder schlechten oder welches synonyme Wort auch immer Eigenschaften von uns Menschen , dass wir andere Menschen NICHT leben lassen !

Gut , nicht vom Thema abkommen - wie gehabt in Deutschland geht es immer wieder um Islam Integration Migration - man kanns nicht mehr hören und mag schon gar nicht mehr wirklich diskutieren.

WER DARF IN UNSER LAND ?
z.B. Ministerin v.d Lyen : " ... die Besten und nur die Besten wollen wir haben usw. "

Was ist das für eine Antwort - auch noch die wirklich qualifizierten Menschen aus ohnehin schwach gebildeten Ländern für uns abziehen ? Wie immer - ist Deutschland was besseres ?
Man , das widert mich so an !
Warum gibt es so wenig Bildung in anderen Ländern ?
Viele Antworten : u.a. weil dort Schulgeld bezahlt werden muß - fürs Lesen und Schreiben lernen , die Eltern aber erst einmal schauen müssen , dass wenigstens einmal was zu essen am Tag auf den Tisch kommt usw. ( wenn überhaupt ein Tisch vorhanden ist )

Würde zu weit führen , hier einen riesengroßen Kommentar zu schreiben.

EIN Beispiel zur Erinnerung :
Für etwa 2 - 3 Milliarden Menschen dieser ( noch ) reichen Erde ist es eine Selbstverständlichkeit TÄGLICH den Wasserhahn ( schaut z.B. in Richtung Ost auf die Binnenseen Baikalsee oder den Aralsee ) aufzudrehen , und für die RESTLICHEN Milliarden kommen andere Bedingungen in Frage !!
Was bilden wir uns ein , wer wir sind - auch noch die besten Rohstoffe und andere Exporte aus armen Ländern billig einkaufen usw. und immer immer wieder - und auf andere Nationen meckern jammern beschimpfen , weil diese nicht den Standard haben/führen/leben wie wir HIER in DEUTSCHLAND ?
Die europäischen Nationen/Länder haben schon vor 200 und 100 Jahren die heute armen Länder ausgeplündert beraubt und in Form von " Musssex " ihre Spuren in den Genen hinterlassen bei den sogenannten Bastarden oder Mischlingen oder wie auch immer das andere Leute nennen !

Wir werden uns noch " wundern " , die reichen Länder dieser Erde , was auf uns zukommt - nämlich richtige Wirtschaftsflüchtlinge , weil Hunger weh tut !!

Aber konsequenter vollendeter Egoismus tut jaaaa soooo gut !
Noch haben wir Zeit , uns darin zu sühlen , wälzen , zu lachen , zu beleidigen - die Zeit kommt schneller als die meisten denken !

Wirtschaftsexperten und wirklich helfende Organisationen " predigen " diese Dinge schon seit mehr als 10 Jahren , aber auch diese Menschen werden ja nicht erhört .

Und den Herrn Sarrazin , so heiß geliebt und verehrt von zu vielen Deutschen , den möchte ich
gern live drei Wochen in Somalia , Pakistan oder sonst ein armes
Land voller hungernder Menschen , " erleben ".
Bei gleicher Kost und Logie ... !

Re (3): unglaublich - und das in UNSEREM land !
von : Bonames
Erstellt am : 24.07.11, 21:04 
vicym hat geschrieben:
> Es ist nicht so, daß die Gesellschaft Ausländer
> nicht akzeptiert (Vietnamesen, Russen, Ukrainer,
> Kubaner, Italiener, Iren, Griechen, Polen usw.)
> sind integriert.

Ok. Vietnamesen haben sich wohl deshalb "integriert", weil man ihnen in Rostock rechtzeitig Feuer unter dem Hintern gemacht hat.
Russen sind integriert? In Berlin gibt es russischsprachige Gaststätten, russischsprachige Supermärkte, russischsprachige Apotheken, Leihbibliotheken mit russischsprachiger Literatur, sogar einen russischsprachigen Radiosender. Alles Dinge, die man bei Türken als Anzeichen von Parallelgesellschaft ansieht.
Die ukrainischen (Zwangs-)Prostituierten integriert? Wohl nur für den, der's braucht ...
Italiener haben statistisch dieselben miserablen Schulabschlüsse wie Türken.
Polen integriert? Man nutzt sie seit Jahren als fleißige Erntehelfer aus, aber die Witze über polnische Autodiebe ("Kaum gestohlen, schon in Polen") klingen mir noch in den Ohren.
Von vietnamesischer Mafia, Russenmafia, 'Ndrangheta usw. rede ich mal gar nicht.

> Und diese Volksgruppen wurden von
> Herrn Sarrazin auch nicht angegriffen, negativ
> dargestellt, diffamiert oder im Zusammenhang mit
> Intergration überhaupt in Abrede gestellt.

Genau das ist der Kasus knaktus. Obwohl es bei anderen Migranten durchaus ähnliche Probleme gibt.

Re: unglaublich - und das in UNSEREM land !
von : evtlzuschauer
Erstellt am : 23.07.11, 01:36 
möchte nur auf die zwei wörten eingehen
GASTland und Hochkultur.
ich habe mich hier noch nie als gast gefühlt
ich war der sohn des billigen sich nicht währen den arbeiters.
ich war mensch 2. klasse
jetzt bin ich ein teil dieser gesellschaft ich werde hier leben und sterben.
was hochkultur angeht entschuldige ich mich im voraus
wer hatt die beiden weltkriege angefangen?
wer hat die atombombe erfunden?
wer ist eines der grösten waffenexporteuere der welt?
ich weis nicht ob sie radio hören?
wieviel der gesungen stücke sind auf deutsch?
wieviel % der kinofilme hat diese hochkultur nach 1945 selbst produziert?
bevor sie mir evtl sagen gehen sie doch wenns ihnen nicht gefällt
ganz egal wie gut oder schlecht diese kultur/gesellschft ist es ist jetzt ein teil meiner kultur und meiner gesellschaft, die ich mit ihnen teile.

Re : unglaublich - und das in UNSEREM land !
von : Asgard35
Erstellt am : 24.07.11, 03:44 
Wenn Sie die Geschichte in unserem so geliebten Land aufmerksam mitverfolgt hätten, dann wäre ihnen aufgefallen, das Hitler auch einmal so angefangen hat.
Bravo! Ehrlich! Solche Menschen wie Sie beweisen mir jeden Tag, wie man Selbsthass auf Andere egoglaubwürdig projizieren kann.

Und wenn man dann noch einen Sarrazin bekommt, der mit selbst erfundener Statistik, das Ego mit Pseudowissenschaft begründen kann, dann fallen die Dämme.

Herzlichen Glückwunsch an Sie, Sie sind auf einen Trickbetrüger herein gefallen!

Die Türken waren und werden nie an einem deutschen Unglück ursächlich sein!
Bitte erinnern Sie sich an die Behauptungen vor dem politischen Naziaufstieg. Sie sind die selben wie von Sarrazin oder ihre, die ihn in Schutz nehmen suchen.

Ich arbeite für eine deutsche Behörde, die diese Entwicklungen sehr aufmerksam verfolgt!
Und ich kann ihnen versichern, das uns mit Sicherheit, nicht die Türken Sorgen machen! Da gibt es ganz andere wirkliche Problemfelder!

Auch wenn die Integration bei Türken länger dauert, als bei anderen Nationen, findet Sie dennoch statt.
Zudem sind viele Probleme, die wir heute sehen hausgemacht.
Und deshalb wäre es schlichtweg unfair diese ebenfalls den Türken an lasten zu wollen.
Jedenfalls nach unseren amtlich bestätigten Statistiken von "Destatis".

Mit freundlichen Grüßen,

Abscheulich und einfach unverschämt
von: ferret
Erstellt am: 22.07.11, 23:55 
Liebe Chatgemeinde,

es treibt mir ja echt die Wut in den Bauch wenn ein Sarrazin mit derart abgedroschen Phrasen durch das deutsche Land zieht und seine merkwürdigen Thesen verbreiten kann. Für mich ist das fragwürdiges rechtsradikales Gedankengut.

Was wirft denn das bitte für ein Licht auf das deutsche Volk?
Die BA hält Jobbörsen in Spanien ab, denk über Griechenland nach, weil ja so viele Fachkräfte fehlen werden, aber ein Gemüsehändler aus Kreuzberg ist es nicht wert hier zu leben? Hurra, es lebe die Demokratie und Gleichberechtigung.
Sicher gibt es auch Hartz-IV in Migrantenfamilien,aber ist denn dieser Umstand es wert, ganze Völkerstämme zu diskriminieren?

Lange genug war doch ein Herr Sarrazin an der Position, wo er da hätte etwas ändern können (wenn es ihn denn so stört) und nebenbei an seiner Rhetorik zu feilen. Einfach unverschämt!!!

Ja, ich bin Deutscher und ich arbeite seit langen mit Türken und Arabern und anderen Mitgliedern aus anderen Kreisen im Job zusammen und hatte dabei nie auch nur irgendwelche Probleme.

Ja, ich kaufe auch mein Gemüse bei nicht-deutschen Händlern und erlaube mir auch einen Einkauf in einem türkisch geführten Supermarkt. Und ein ganz großes NEIN, das es dort nicht herzlich und an das "deutsche Leben" angepasst abgehen würde!
Ein Umstand, den ich auch gar nicht ändern möchte.

Vielleicht sieht man auch mal, wo überall Integration schon lange stattgefunden hat, anstatt ständig auf den kleinen drauf zu hauen, der gerade mal wieder unbegquem zu sein scheint ... denk mal drüber nach Sarrazin, wenn der Blick dafür nicht schon all zu sehr vernebelt ist!




Nicht so ernst nehmen.

Bis heute waren schon - 97283 Besucher- hier

Uhrzeit jetzt
Aktueller Kalender Webseitenbewertung mit Zertifikate
Service von
Webseitenbewertung.com
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Etwas Muse gehabt ? Super ! UNTEN angekommen ? - Schön :-) Danke für`s Nachdenken. Und - Danke für Ihr Interesse :-) Wir wünschen Ihnen einen GUTEN TAG !