Ein freundliches Hallo allen Besuchern und danke, dass Sie hier lesen.
     START
     DEUTSCHLAND
     PAKISTAN
     WELTBILDER
     KINDER
     DISKUSSION
     EINZELNE TAGE
     GESETZE
     STOPP
     Im Kino
     K - G - S
     FRAUEN
     MÄNNER
     WEGE
     ZEIT
     NATUR
     TIERE
     Knut
     => Knut 1
     => Knut 2
     => Knut 3
     => 19.03.2011
     => Knut 4
     MIX
     UNVERGESSEN
     Landkarte
     Pinnwand
     Geschenke von Besuchern
     Resonanz im Gästebuch
     Links v. Besucher
     Impressum und Kontakt

Diese WebSeite wird regelmäßig aktualisiert. Zuletzt : 17.09.2016


Unsere HP - Knut


Der Berliner Zoo will keinen neuen Knut
06. Mai 2011 22.33 Uhr, Uwe Steinschek
Solange das Todesvirus nicht identifiziert ist, gibt es auch keinen neuen Eisbären.

Der Zoo hat sein Eisbären-Zuchtprogramm auf Eis gelegt. Tosca, Katjuscha und Nancy, die mit Knut im großen Gehege zusammengelebt haben, bekommen vorerst keinen neuen Mann.
Hintergrund dieser Entscheidung ist der mysteriöse Virus-Tod des weltweit bekannten Eisbären, der am 19. April unerwartet gestorben ist. Das Gehirn war angegriffen, die Nerven des 260 Kilo schweren Tieres unheilbar geschädigt.
„Bis wir genau wissen, um welchen Erreger es sich handelt, gibt es keinen Mann für unsere Eisbären-Damen“, erklärt Bären-Kurator Heiner Klös gegenüber der B.Z. Er will das Risiko einer Ansteckung ausschließen.
Doch die Suche nach dem Virus kann lange dauern. Auch die Antwort auf die Frage nach dem „Wie“ der Übertragung ist bisher noch ein Rätsel. „Der Erreger könnte durch einen Menschen, von Vögeln, durch eine blutsaugende Mücke oder durch das Wasser im Gehegegraben übertragen worden sein“, sagt Prof. Achim Gruber, Fachtierarzt für Pathologie an der Freien Universität. Darauf hatten schon Knut-Fans hingewiesen, als sie das ewig dreckige Wasser im Gehegegraben kritisierten. „Wir reinigen das Wasser regelmäßig. Seit 1966 geschieht der Wasseraustausch immer in regelmäßigen zeitlichen Abständen. Bisher ist kein Eisbär krank geworden. Ich glaube nicht, dass Knut sich im Gehege-Graben infiziert hat“, widerspricht Heiner Klös.

Forscher fahnden nach Gen-Code des Erregers
Dennoch will man sich absichern: Keine Erkenntnisse über das Virus – kein Mann für die Eisbären-Frauen. So die Entscheidung im Zoo.
Die Pathologen vom Institut für Wildtierforschung (IZW) sind in ihrem Labor inzwischen eifrig auf der Suche nach dem Knut-Virus. Gewebeproben des toten Eisbären werden unter dem Mikroskop untersucht, in der Hoffnung, den Erreger irgendwann doch zu identifizieren.

Zufällig auf ihn zu stoßen, ist ungefähr so wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto.

„Wir müssen also systematisch nach dem genetischen Code des Erregers fahnden, und bis zum Erfolg kann das dauern, sehr lange dauern“, erklärt dazu ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des IZW.

Links zum Anklicken :


http://www.portal-der-erinnerung.de/2008/09/22/thomas-dorflein/




http://de.wikipedia.org/wiki/Eisb%C3%A4r



http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,476665,00.html



http://www.tigerfreund.de/8/zoo_und_tierpark_berlin/der_seltsame_tod_von_eisbaer_knut.htm



http://www.kerzenserver.de/index.php?vgbinputmask=0lang=de&c=800000&clang=&kerze=22405



http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ich-sah-wie-knut-mit-dem-tod-kaempfte-article1144402.html


http://thomasdoerflein.npage.de/thomas_dörflein_42136905.html



 

* * * IN ERINNERUNG * * *







* * *  ZUR ERINNERUNG * * *












Knut ist gestorben vor seinen Besuchern......nur so können wir ein Stückchen Wahrheit erfahren.
 
BrigitteE
http://brigittee.blog.de/
10.04.2011 @ 01:49:45
 
Liebe Christina ,
 
es hat lange gebraucht, aber heute Nacht hatte ich die Kraft, mir Deine Bilder anzuschauen.Ganz intensiv.
Ich danke Dir dafür, dass Du die Bilder seiner letzten Stunden öffentlich gemacht hast.Zeigen sie doch, dass Knuti auch am letzten Tag keine Anzeichen von Krankheit erkennen ließ.
Den vorletzten Tag durfte ich ja noch bei ihm sein.
Nie werde ich vergessen, wir er vor uns lustig mit dem TShirtFetzen spielte und noch viel weniger werde ich die Minuten an der Scheibe vergessen, als er erst mit Dir und dann auch mit mir kuschelte.
Nie, niemals.
Ich liebe Knuti bis zum Himmel und zurück.
Aber Du liebst ihn mehr.
Einfach Danke sagen ist viel zu wenig, aber mehr als Danke sagen kann ich nicht.
Christina, Du hast etwas ganz Besonderes erlebt.
Nicht vielen Menschen ist das vergönnt.
Danke, dass Du mich in Deinem Blog daran hast teilhaben lassen.
Brigitte
 
Bis heute waren schon - 95930 Besucher- hier

Uhrzeit jetzt
Aktueller Kalender Webseitenbewertung mit Zertifikate
Service von
Webseitenbewertung.com
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Etwas Muse gehabt ? Super ! UNTEN angekommen ? - Schön :-) Danke für`s Nachdenken. Und - Danke für Ihr Interesse :-) Wir wünschen Ihnen einen GUTEN TAG !