Ein freundliches Hallo allen Besuchern und danke, dass Sie hier lesen.
     START
     DEUTSCHLAND
     => BRD
     => BRD 2 - Das andere Deutschland
     => Berlin
     => Berlin 1
     => Berlin 2
     => Baden - Württemberg
     => Bayern
     => Brandenburg
     => Hamburg und Bremen
     => Hessen
     => Mecklenburg - Vorpommern
     => Niedersachsen
     => N R W
     => Rheinland-Pfalz
     => Saarland
     => Sachsen
     => Sachsen - Anhalt
     => Schleswig - Holstein
     => Thüringen
     PAKISTAN
     WELTBILDER
     KINDER
     DISKUSSION
     EINZELNE TAGE
     GESETZE
     STOPP
     Im Kino
     K - G - S
     FRAUEN
     MÄNNER
     WEGE
     ZEIT
     NATUR
     TIERE
     Knut
     MIX
     UNVERGESSEN
     Landkarte
     Pinnwand
     Geschenke von Besuchern
     Resonanz im Gästebuch
     Links v. Besucher
     Impressum und Kontakt

Diese WebSeite wird regelmäßig aktualisiert. Zuletzt : 24.09.2017


Unsere HP - Brandenburg




Brause für BUGA 2015






Landkreis Uckermark

Landtagswahl am 14.09.2014

Landeshauptstadt Potsdam


Landkreis Elbe - Elster
Heimat : geboren und aufgewachsen




Bitte auf Datum achten




Uckermärkische Bühnen Schwedt





Dorf in der Uckermark







Kloster Chorin im Bundesland Brandenburg
Das Kloster Chorin

Die Askanierbrüder Otto III, und Johann l. teilten 1258 die Mark Brandenburg.
Die Linie Otto I. erhielt
einen Teil der Prignitz, den Barnim, den Teltow und die Zauche mit dem Hauskloster Lehnin.
Der
älteren johanneischen Linie fielen die Uckermark, Teile der Prignitz und das Havelland zu.
Für sie
musste im Zuge der Landesteilung ein neues Haus- und Begräbniskloster geschaffen werden.
Am 2. September 1258 stifteten die beiden Markgrafen auf der Burg Spandau - in Anwesenheit der beiden Bischöfe von Brandenburg und Kammin - das Kloster Mariensee.
Sie bestimmten eine Insel im Parsteinsee als Standort des neuen Klosters und statteten es mit den vier Slawendörfern Chorin, Brodowin, Plawe und Pehlitz, acht Seen sowie dem Marienhospital in Barsdyn bei der Burg Oderberg aus.
Das Kloster Lehnin wurde beauftragt, die Neugründung mit einem Konvent zu besetzen. Im Jahre 1260 teilte der Abt von Lehnin die Entsendung von Mönchen nach Mariensee mit.
Als Markgraf
Johann l. im Jahre 1266 starb, war der Bau der neuen Klosteranlage jedoch noch nicht vollendet.
Trotzdem wurde er zunächst in Mariensee beigesetzt. Kloster Mariensee ist zwar nie fertiggestellt worden, doch nach mehrjähriger Bauzeit waren sicher beträchtliche Teile der Anlage bereits vorhanden.
Zumindest mit dem Bau der dreischiffigen Basilika hatte man begonnen.

In zisterziensischer Einfachheit errichtet, übertraf ihr gerader Chorabschluss jedoch den der Lehniner Klosterkirche in der Breite um 4,5 m.

Wie Grabungen ergaben, brachen die Mönche die Arbeiten aber schon nach der vierten Arkade, von Osten her gesehen, ab. Zwischen dem 4. Mai 1270 und dem 1. August 1272 muss dann die Verlegung des Klosters eingeleitet worden sein.
Die genauen Gründe dafür sind nicht überliefert. In einer Urkunde ist nur sehr allgemein von Beschwerlichkeiten die Rede, die den Brüdern in Mariensee nicht zugemutet werden könnten.
Jedenfalls scheint man den Entschluss zur Verlegung sehr plötzlich gefasst zu haben, denn in Mariensee blieben säuberlich aufgestapelte Steine zurück.
Spätestens 1273 übersiedelten die Mönche nach Chorin, wo sie eine weitere Klosteranlage errichteten. Die sterblichen Überreste Johann I. wurden nach Chorin überführt und dort beigesetzt.
Vom einstigen Kloster Mariensee sind heute nur noch übermauerte Fundamentreste des Ostteils der Kirche sowie einige Pfeilerfundamente erhalten. Sie befinden sich auf der Halbinsel Pehlitzwerder am Südufer des Parsteiner Sees, etwa 10 km vom Kloster Chorin entfernt. Der ehemalige Klosterstandort ist zu einem idyllischen Ausflugsziel mit großen uralten Bäumen geworden. Er ist Boden-, Natur- und Kulturdenkmal, zugleich aber auch ein sehr beliebter Campingplatz in der Sommerzeit.






Bad Liebenwerda
EINGANG - Rathaus in Bad Liebenwerda BL Brandenburg

Kirche in Schwedt
Bis heute waren schon - 96679 Besucher- hier

Uhrzeit jetzt
Aktueller Kalender Webseitenbewertung mit Zertifikate
Service von
Webseitenbewertung.com
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Etwas Muse gehabt ? Super ! UNTEN angekommen ? - Schön :-) Danke für`s Nachdenken. Und - Danke für Ihr Interesse :-) Wir wünschen Ihnen einen GUTEN TAG !